Vor- und Nachsorge

Vorsorge

Egal ob in der 8. oder in der 38. SSW – Du kannst immer einen oder mehrere Gesprächstermine mit Romy vereinbaren. Themen können sein: Schwangerschaftsbeschwerden, Ernährung, Geburtsvorbereitung, die Wahl des Geburtsortes, Probleme am Arbeitsplatz, soziale und finanzielle Hilfen und vieles mehr.

In der Praxis hast Du die Möglichkeit, alle Routineuntersuchungen wie die Bestimmung von Lage und Größe des Kindes, Herztonüberwachung, Blutdruckmessung, Urin- und Blutuntersuchung sowie vaginale Untersuchungen in Anspruch zu nehmen. Ergeben sich bei einer Untersuchung Auffälligkeiten, erhältst Du eine Überweisung zu Deinem Gynäkologen. Romy nimmt sich Zeit für das Gespräch mit Dir und berät Dich ausführlich. Gern kannst Du Deinen Partner, Familienangehörige oder Freundinnen zu Deinen Terminen mitbringen. Bevor zu schulmedizinischen Medikamenten geraten wird, bekommst Du Empfehlungen zu Ernährung, Entspannung und Schonung. Übrigens kannst Du alle Untersuchungen ganz nach Deinen Bedürfnissen zwischen Hebamme und Arzt aufteilen. Auch wenn Du wegen einer Erkrankung in ärztlicher Behandlung bist, kannst Du die Hebammenvorsorge und Beratung in Anspruch nehmen. Es fällt dafür keine Praxisgebühr an.

Nachsorge

Nach der Geburt Deines Kindes steht Dir gesetzlich eine Hebammenbetreuung zu. Dazu besucht Euch die Hebamme in Eurem gewohnten Umfeld, überwacht die Rückbildung sowie die Heilvorgänge und berät Dich zu Fragen rund um das Stillen und die Babypflege. Gespräche über die Geburt und über Deine neue Rolle als Mutter und Eure Familie gehören ebenso dazu.

Bitte wende Dich für eine individuelle Betreuung so früh wie möglich an Romy.